Technische Details

Webstandards

Die von uns erstellten Websites benutzen eine Kombination bewährter Webstandards:

Das Zusammenspiel

Eines der Grundprinzipien modernen Webdesigns ist die Trennung von Inhalt und Darstellung. Dies ermöglicht einfache Anpassungen des Layouts ebenso wie das Bearbeiten von Texten, ohne sich um die konkrete Darstellung kümmern zu müssen.

Alle Seiteninhalte werden bei von uns erstellten Websites in XML-Dateien abgelegt. Entsprechend dem jeweiligen Seiteninhalt kommen Vorlagen (sog. Templates) zum Einsatz. Diese sind als XSLT-Stylesheets realisiert und transformieren die XML-Dateien in anzuzeigende XHTML-Dateien.

Die konkrete Darstellung wird dann über CSS definiert.

Für bestimmte Effekte kommt auch JavaScript zum Einsatz. Jedoch wird JavaScript immer so benutzt, dass Seiten auch bei deaktiviertem JavaScript funktionsfähig sind.

PHP benutzen wir, um den XML-/XSLT-Tranformations-Prozess möglichst kompatibel für unterschiedliche Browser zu halten. Im Prinzip wären XSLT-transformierte XML-Seiten auch ohne PHP darstellbar. Die mit PHP erstellten XHTML-Seiten garantieren jedoch eine Darstellung auf allen Browsern.

Die Seitenpflege

Egal, ob wir Änderungen vornehmen sollen oder sie ihre Website selbst pflegen wollen: durch die Ablage aller Inhalte in XML-Dateien ist die Bearbeitung der Seiten jederzeit einfach möglich.

Sie sind nicht an bestimmte Software gebunden. Es genügt ein beliebiges FTP-Programm für den Up- und Download der Seiten und ein Text-Editor zum Bearbeiten der XML-Datein. Beide sind für alle Betriebssystem in großer Auswahl verfügbar, häufig sogar als Open Source, so dass keine Anschaffungskosten entstehen.

Auch die Seitenstruktur ist über eine XML-Datei definiert. So ist es leicht möglich, neue Seiten einzufügen, andere zu löschen oder zu verschieben. Das Navigationssystem benutzt eben diese XML-Datei, so dass sich Änderungen dort automatisch in geänderten Menüs wieder finden.

Voraussetzungen

Wenn Sie bereits einen Vertrag mit einem Internet-Dienstleister haben, dann sollten Sie klären, ob in Ihrem Vertrag

Wenn Sie einen Vertrag ohne PHP haben, dann müssen Sie mit kleinen Einschränkungen leben:

Wenn ihr Vertrag zwar PHP einschließt, jedoch nicht die XSLT-Extensions, dann gelten nur die beiden erstgenannten Einschränkungen. Formulare können Sie benutzen, aber nicht PHP für XSLT.

Wenn Sie noch keinen Vertrag haben, werden wir für Sie gern vermittelnd tätig. Wir kooperieren mit 1&1. Bei denen gibt für monatlich €7 einen Vertrag, der alle genannten Voraussetzungen erfüllt. Gegebenenfalls unterstützen wir Sie auch beim Wechsel Ihres Anbieters.